Du....auch vergangen

Du


Alles was ich schreibe,
auf das es ewig bleibe,
alles was ich sage,
erhalten sei auf alle Tage,
über die Not,
in anderer Tot,
über die Frau,
schön wie der Morgentau,
über die eine,
die ist wie sonst keine,
über die, die mich verlassen,
voll der Trauer Massen,
über die, die gelacht,
wegen der ich ward erwacht,
über die, die mich verraten,
gelassen in diesem verworrnen Garten,
über die, die mir Freunde sind,
welche nicht flüchtig, wie der Wind,
über die, die ich liebe,
aus den Tausenden siebe,
über die, die geht,
welcher Wind mir weht,
über ihr Gesicht,
ist dies Gesicht,
über ihren Klang,
ein Freudengesang,
über denn Zauber ihres Wesen,
über Augen in denen zu lesen,
über Leid,
welches nicht weit,
über die, die geht,
welcher Wind mir weht,
über das Meer,
der Fische Heer,
der Wellen schlagen,
der Möwen klagen,
über mein Leid,
welches nie weit,
außer an der See,
oder der Seele,
derer, die ich liebe.

6.9.09 21:16

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen