Archiv

Lang lang her...

Es ist sozusagen verdammt lang her...

 

Manchmal, da gibt es Leben und Erinnerung und Schmerz.

Wenn fragen, zweifelnd Mensch da niederliegt,

wenn alles was er will ihm flieht,

wenn altes Lied ihm in den Ohren,

worin hat er sich verloren.

 

Langes schreiben lag nicht sehr,

wollte einsam sein mit dem Gefühl,

wo doch Erinnerung überkommt,

und alte Melodie einen durchfließt.

 

Was soll man tun,

man kann nicht reden,

Brücken sind doch abgerissen,

jeder Weg ist unterspühlt,

wenn eisig Wind zerzaust,

und mein Herz verkühlt.

 

Wo verrat Ich im Gefühl,

wen man liebt,

wen man vermisst,

Wie soll man selber Wissen schaffen,

Wenn Fragen eignes Herz zerreißen?

 

Wie soll ich lachen oder sehen,

wenn doch ich zerissen bin,

mein Herz das ward mit weggenommen,

und fern ist jedem Sinn.

 

Wie soll ich schreiben, wenn mir jemand fehlt, der wichtiger war und ist als alles andre? Wie kann ich vermissen, was fortgeworfen obwohl ich es niemals ganz verloren?

 

Fragen und Zweifel, wie der Zwilling.

Der ich nunmal bin!

 

20.10.12 14:57, kommentieren